Press "Enter" to skip to content

Professionelles Storytelling

Seminare Workshops / Beratung / Beispiel / Termine

Professionelles Storytelling ist eine Methode der Content-Entwicklung. Mit ihr können JournalistInnen, Marketing-Expertinnen, DokumentarfilmerInnen

  • fokussierter Themen mit hoher Relevanz, Aktualität und Brisanz finden
  • zielgerichteter und effizienter recherchieren
  • Sinn- und Bedeutungszusammenhänge besser her- und darstellen
  • tiefgreifendere Erkenntnisse über die Welt, die Gesellschaft, das Leben und das Menschsein gewinnen
  • relevante Inhalte von irrelevanten einfacher unterscheiden
  • Inhalte lebendiger, spannender, emotionaler und unterhaltsamer darstellen
  • das Interesse von Rezipientinnen und Rezipienten besser wecken, steigern und befriedigen und
  • ihr Storytelling professionalisieren.

Professionelles Storytelling wurzelt in der fiktionalen Dramaturgie. Die fiktionale Dramaturgie ist mehr als lediglich ein System aus Prinzipien, Erfahrungswerten, Denk- und Handlungsweisen, derer sich fiktional arbeitende Autorinnen und Autoren bedienen können, um ihre Drehbücher, Romane, Theaterstücke und Hörspiele zu entwickeln. Sie ist eine Methode, mit der man die Realität wahrnehmen, Ursachen analysieren, Zusammenhänge erkennen, Dynamiken verstehen und letztlich die Welt und das Leben darstellen und gestalten kann. Als solche nenne ich sie Professionelles Storytelling – die Anwendung der fiktionalen Dramaturgie in non-fiktionalen Kontexten.

Aus Sicht des Filmdramaturgen wird das Potenzial der fiktionalen Dramaturgie für das Storytelling jedoch bei weitem nicht ausgeschöpft. Was Storytelling-Ratgeber und –Blogs empfehlen, ist zwar alles nicht falsch – es ist jedoch bei weitem nicht alles. Die fiktionale Dramaturgie hat wesentlich mehr zu bieten. Als Storytelling-Methode liefert sie neben den dramaturgischen Werkzeugen und den Denkweisen und Arbeitsmethoden fiktionaler AutorInnen einen ausdifferenzierten Fragekatalog, der weit über die journalistischen W-Fragen hinausgeht und beim bloßen Erzählen von Geschichten mit dem Ziel, Inhalte unterhaltsamer darzustellen und das Interesse der RezipientInnen zu erhalten, nicht stehen bleibt.

Meine Storytelling-Methode besteht deshalb darin, das Storytelling zu professionalisieren, indem die fiktionale Dramaturgie konsequent auf non-fiktionale Formate und die einzelnen Phasen non-fiktionaler Entwicklungsprozesse angewendet und damit ihr Potenzial ausgeschöpft wird.